2.png

Astaxanthin Mikro-Alge – Mega-Wirkung

Astaxanthin hält jung und fit, es wirkt nur nicht nur als absolutes Anti-Aging-Mittel, sondern den ganzen Körper vor gefährlichen freien Radikalen schützen.

 

Eine an Carotinoiden reiche Ernährung hält nicht nur gesund, sie lässt uns auch gut aussehen, steigert die Leistung, schützt das Herz, hilft bei Gelenkschmerzen, reduziert Entzündungsprozesse, stärkt das Immunsystem und die Sehkraft, hilft bei Unfruchtbarkeit, wirkt als natürlicher Sonnenschutz von innen und vieles mehr.

Was ist Astaxanthin?

Die steigende Beliebtheit von Astaxanthin als Anti-Aging Nahrungsergänzungsmittel wurde von renommierten Forschern, Gesundheitsspezialisten und professionellen Athleten auf der ganzen Welt bestätigt.

Denn Astaxanthin ist das kraftvollste Antioxidans und somit der stärkste Radikalfänger von Singulett-Sauerstoff Molekülen:

  • 6000 mal stärker als Vitamin C

  • 800 mal stärker als CoQ10

  • 550 mal starker als Katechine aus grünem Tee

  • 550 mal stärker als Vitamin E 

  • 40 mal stärker als Betacarotin

  • 17 mal stärker als OPC Traubenkernextrakt

Warum ist Astaxanthin anderen Antioxidantien überlegen?

Astaxanthin ist anderen Antioxidantien überlegen, da seine langkettige Struktur und seine polaren Endgruppen die doppelschichtige Zell-Membran überziehen kann, wodurch Astaxanthin wesentlich besser vor oxidativem Stress schützen kann.

Astaxanthin kann freie Radikale sowohl in wasser- als auch in fettlöslichen Bereichen der Zell-Membran neutralisieren. Dies ist ein großer Unterschied zu anderen Antioxidantien, die entweder nur auf der Innenseite (wie Vitamin E und Beta-Carotin) oder der Außenseite (wie Vitamin C) der Zellmembran wirken.

Welche Wirkung hat Astaxanthin?

  • schützt die Haut vor UV-Schäden, welche die DNA der Haut schädigen könnte

  • ENTGIFTET

  • wirkt vorzeitiger Hautalterung und somit Faltenbildung entgegen

  • bekämpft Entstehung von Sommersprossen und Altersflecken

  • verbessert das Kurzzeitgedächtnis und beugt Demenz vor

  • verringert die LDL-Oxidation im Blut und somit das Risiko für Arteriosklerose

  • steigert die HDL-Werte und senkt Triglyceride

  • verbessert die körpereigene Immunabwehr

  • schützt die Körperzellen vor Entartung und kann somit das Krebsrisiko senken

  • verringert die schädigende Auswirkung von hohem Blutzucker

  • kann Sodbrennen lindern, welches durch Helicobacter pylori ausgelöst wird

  • verbessert die Funktion der zentralen Netzhaut und schützt die Augen vor UV-Licht

  • kann die Intensität und Dauer einen Karpaltunnelsyndroms reduzieren

  • verbessert die Spermaqualität sowie die Spermafunktion

  • kann die sportliche Leistung um bis zu um 55% steigern

  • trägt wesentlich zur Entgiftung des Körpers bei

Algen sind gesund, dies gilt vor allem für die Blutregenalge (Haematococcus pulvialis)
mit ihrem roten Wirkstoff, dem natürlichen Astaxanthin.